Leuchtturm Helgoland | Wissenswertes & Fakten ✓

Der Leuchtturm Helgoland ist einer der bekannteste Leuchttürme von Deutschland. Hier erhältst du alle Infos rund um dieses Seezeichen. ✓
Leuchtturm Helgoland - Wissenswertes und Fakten
Kennung: Fl. 5 s [0,1+(4,9) s]
Baujahr: 1964
Turmhöhe: 34m ü.B.
Feuerhöhe: 82m ü.Wl.
Optik: Fresnellinse
Tragweite: weiß 28 sm

Wo steht der Leuchtturm Helgoland?

Der Leuchtturm Helgoland befindet sich auf der Hauptinsel der deutschen Nordseeinsel Helgoland. Die genauen Koordinaten des Leuchtturms sind 54.182° N, 7.889° E. Der Leuchtturm wurde 1902 in Betrieb genommen und ist seitdem ein wichtiger Orientierungspunkt für die Schifffahrt in der Region.

Die Lage des Leuchtturms ist besonders bemerkenswert, da er auf einer Klippe an der Nordspitze der Insel Helgoland errichtet wurde. Diese Klippe, die als “Lange Anna” bekannt ist, ragt 47 Meter über den Meeresspiegel hinaus und bietet somit eine ideale Position für den Leuchtturm, um das umliegende Gewässer zu beleuchten und den Schiffen eine sichere Navigation zu ermöglichen.Leuchtturm Helgoland Lage

Der Helgoländer Leuchtturm- Wissenswertes & Fakten

Inmitten der rauen Nordsee thront auf der Insel Helgoland ein markanter Leuchtturm, der als einer der wichtigsten Orientierungspunkte an der deutschen Küste gilt. Der Leuchtturm Helgoland, dessen Ursprünge bis in die Zeit des Zweiten Weltkriegs zurückreichen, zeichnet sich durch seine rotbraune, viereckige Ziegelfassade und seinen charakteristischen weißen Turmkopf aus. Als zentrales Element auf der Westseite des Oberlands der Insel hat er eine lange und ereignisreiche Geschichte hinter sich, die von Zerstörung und Wiederaufbau geprägt ist.

Während des Zweiten Weltkriegs wurde der ursprüngliche Leuchtturm von Helgoland durch Fliegerbomben schwer beschädigt und später vollständig zerstört. Doch die Inselbewohner ließen sich nicht entmutigen und begannen nach Kriegsende mit dem Wiederaufbau. Im Jahr 1952 wurde der heutige Leuchtturm auf den Fundamenten eines alten viereckigen Flakleitstands errichtet, der einst zur Verteidigung der Insel gedient hatte. Die Bauarbeiten dauerten bis zum Jahr 1965, in dem der Leuchtturm sein aktuelles Erscheinungsbild erhielt.

Der Leuchtturm Helgoland ist mit dem lichtstärksten Feuer an der deutschen Nordseeküste ausgestattet und dient als zentraler Orientierungspunkt für Schiffe, die sich in den oft schwierigen Gewässern der Nordsee zurechtfinden müssen. Die Lichtstärke des Leuchtfeuers reicht dabei bis zu 28 Seemeilen (51,86 Kilometer) weit, um den Seefahrern auch bei schlechter Sicht Sicherheit zu bieten.

Bestseller Nr. 1

Nicht nur seine einzigartige Bauweise und die unvergleichliche Lichtstärke machen den Leuchtturm zu einer Besonderheit, auch seine Lage auf Helgoland trägt dazu bei. Die Insel Helgoland, die rund 70 Kilometer vom deutschen Festland entfernt liegt, ist die einzige deutsche Hochseeinsel und beherbergt eine beeindruckende Artenvielfalt. So ist sie beispielsweise ein bedeutender Lebensraum für Seevögel wie den Basstölpel oder den Lummen, die hier in großer Zahl brüten. Zudem ist die Insel ein wichtiger Rastplatz für Zugvögel, die während ihrer langen Reise zwischen Europa und Afrika auf Helgoland Halt machen.

Der Leuchtturm hat im Laufe der Jahre auch eine wachsende Bedeutung für den Tourismus auf Helgoland erlangt. Er zieht nicht nur Geschichtsinteressierte und Architekturbegeisterte an, sondern auch Naturliebhaber und Fotografen, die den atemberaubenden Ausblick auf die Nordsee und das umliegende Inselparadies genießen möchten. Die imposante Aussichtsplattform des Leuchtturms bietet hierfür eine hervorragende Gelegenheit.

Leuchtturm Helgoland

Die Insel Helgoland ist zudem für ihre besondere geologische Beschaffenheit bekannt, die sich in den markanten roten Sandsteinfelsen widerspiegelt. Der Leuchtturm wurde passend dazu aus roten Ziegelsteinen erbaut, die farblich auf die natürliche Umgebung abgestimmt sind und so eine harmonische Verbindung zwischen Bauwerk und Landschaft schaffen.

Der Leuchtturm auf Helgoland ist zudem mit modernster Technik ausgestattet, um eine zuverlässige und effiziente Navigation für die Schifffahrt zu gewährleisten. Dazu gehören unter anderem Radar- und Funkanlagen, die in ständigem Kontakt mit Schiffsverkehr und Küstenwache stehen. Außerdem ist der Leuchtturm seit 1998 vollautomatisiert und wird ferngesteuert, was den Betrieb noch effizienter und sicherer macht.

In den vergangenen Jahrzehnten hat der Leuchtturm Helgoland mehrere Renovierungen und Modernisierungen erfahren, um seinen hohen Ansprüchen gerecht zu werden und dem rauen Klima der Nordsee standzuhalten. Dabei wurde stets darauf geachtet, das historische Erscheinungsbild des Bauwerks zu bewahren und gleichzeitig den neuesten technischen Anforderungen gerecht zu werden.

FAQ – Die meistgestellten Fragen zum Helgoländer Leuchtturm

Wie viele Leuchttürme gibt es auf Helgoland?

Es gibt insgesamt zwei Leuchttürme auf der Insel Helgoland: den Leuchtturm Helgoland, der sich auf der Nordspitze der Hauptinsel befindet, sowie den Leuchtturm Düne, der sich auf der Nachbarinsel Düne befindet.

Kann man den Leuchtturm auf Helgoland besichtigen?

Ja, der Leuchtturm auf Helgoland ist für Besucher geöffnet und kann besichtigt werden. Es gibt eine Treppe im Inneren des Leuchtturms, die bis zur Spitze des Turms führt und einen atemberaubenden Blick auf die Nordsee und die Insel Helgoland bietet.

Wie viele Stufen hat der Leuchtturm Helgoland?

Der Leuchtturm Helgoland hat insgesamt 202 Stufen, die bis zur Spitze des Turms führen. Der Aufstieg kann anstrengend sein, aber die Aussicht von oben macht die Anstrengungen wert.

Ist der Leuchtturm Helgoland noch in Betrieb?

Ja, der Leuchtturm Helgoland ist immer noch in Betrieb und dient als wichtiger Orientierungspunkt für die Schifffahrt in der Region. Die Lichter des Leuchtturms werden von der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes betrieben und gewartet.

Gibt es ein Malbuch, in dem der Leuchtturm Helgoland als Ausmalbild enthalten ist?

Das “Leuchtturm-Malbuch: Nord- und Ostsee” (Boyens Buchverlag ISBN: 978-3804214699) enthält verschiedene Malvorlagen von Leuchttürmen, darunter auch der Leuchtturm Helgoland. In dem Malbuch sind insgesamt 44 Leuchttürme von der Nord- und Ostsee enthalten.

Die Malvorlagen sind in einem A4-Format und auf hochwertigem Papier gedruckt. Jeder Leuchtturm wird auf einer Doppelseite präsentiert, mit einer detaillierten Zeichnung auf der einen Seite und einer kurzen Beschreibung auf der anderen Seite.

Das Malbuch ist für Kinder und Erwachsene geeignet und eignet sich als Souvenir oder Geschenk für Leuchtturm-Fans.

Tolle T-Shirts mit dem Leuchtturm Helgoland findest du in unserem “Leuchtturm T-Shirt Shop”.