Archiv der Kategorie: Allgemein

Leuchtturm Travemünde | Wissenswertes & Fakten ✓

Der Leuchtturm Travemünde ist einer der bekannteste Leuchttürme von Deutschland. Hier erhältst du alle Infos rund um dieses Seezeichen. ✓
Leuchtturm Travemünde - Wissenswertes und Fakten
Kennung: F, Fl 3 s, Fl (2) 9s
Baujahr: 1539
Turmhöhe: 31m ü.B.
Feuerhöhe: 30,6, ü.Wl.
Optik: zylindrischer Hohlspiegel
Tragweite: weiß 21 sm

Wo steht der Leuchtturm Travemünde?

Der Leuchtturm Travemünde ist ein historischer Leuchtturm, der sich in Travemünde, einem Stadtteil von Lübeck, an der deutschen Ostseeküste befindet. Er ist einer der ältesten Leuchttürme in Deutschland und wurde 1539 erbaut. Der Leuchtturm liegt an der Mündung der Trave in die Lübecker Bucht, wo er als Seezeichen für den Schiffsverkehr dient.

Die geografischen Koordinaten des Leuchtturms Travemünde sind 53°57’31.0″ N (53.958611) Breitengrad und 10°52’18.0″ E (10.871667) Längengrad. Die Lage des Leuchtturms ist sowohl für die Schifffahrt als auch für Touristen von Bedeutung, da er als Wahrzeichen der Stadt Travemünde gilt und den Schiffen den Weg in den Hafen von Lübeck weist.Leuchtturm Travemünde

Der Travemünder Leuchtturm – Wissenswertes & Fakten

Der Alte Leuchtturm Travemünde hat eine lange und faszinierende Geschichte, die bis ins Jahr 1539 zurückreicht. Als ältester Leuchtturm an der deutschen Ostseeküste wurde er von niederländischen Handwerkern erbaut und nahm seinen Anfang vermutlich als offenes Feuer, das mit Holz und Kohle geschürt wurde. Über die Jahrhunderte hinweg hat sich die Technologie rund um den Leuchtturm stetig weiterentwickelt.

Anfangs bestand die Beleuchtung aus Hanf-Öllampen, die zusammen mit vergoldeten konkaven Spiegeln für eine bessere Sichtweite sorgten. Im Jahr 1903 wurden diese durch elektrische Kohlenbogenlampen in Kombination mit Parabolspiegeln ersetzt, wodurch die Leuchtkraft des Leuchtturms weiter erhöht wurde. Im Jahr 1937 wurde die Sichtweite des Leuchtfeuers durch zusätzliche Maßnahmen verbessert, indem ein Parabolzylinderspiegel zur Lichtbündelung und Otterblenden zur Kennzeichnung integriert wurden.

Bestseller Nr. 1

Seit 1922 ist der Alte Leuchtturm Travemünde als technisches Kulturdenkmal anerkannt und steht unter dem Schutz der staatlichen Denkmalpflege. In den 1970er Jahren kam es jedoch zu einer bedeutenden Veränderung, als ein Hochhausneubau am Strand von Travemünde den Turm verdeckte und das Leuchtfeuer im Jahr 1972 abgeschaltet wurde. Fortan befand sich das Leuchtfeuer im obersten Stockwerk des Maritim-Hochhauses, während der Alte Leuchtturm selbst eine neue Bestimmung erhielt.

Heute beherbergt der historische Leuchtturm ein Schifffahrtszeichen-Museum, das sich über acht Etagen erstreckt und interessante Einblicke in die Entwicklung der Leuchtfeuertechnik bietet. Besucher können die 142 Stufen bis zur obersten Etage erklimmen, um dort die noch funktionstüchtige Anlage mit ihren beeindruckenden 1.000-Watt-Glühbirnen zu bestaunen. Das Museum erzählt nicht nur die Geschichte der Leuchtfeuertechnik, sondern zeigt auch Exponate aus verschiedenen Epochen der Schifffahrt und der Seefahrtsgeschichte.

Leuchtturm Travemünde

Am Alten Leuchtturm Travemünde gibt es auch eine Hochwassermarke, die an das verheerende Ostseesturmhochwasser von 1872 erinnert. Dieses Ereignis hat Travemünde schwer getroffen und die Hochwassermarke verdeutlicht die enorme Kraft der Naturgewalten, denen der Leuchtturm und die Menschen in der Region ausgesetzt waren.

Die Umgebung des Leuchtturms ist ebenfalls von historischer Bedeutung und bietet zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten für Besucher. Travemünde selbst ist ein beliebtes Seebad an der Lübecker Bucht und zieht jedes Jahr viele Touristen an. Neben dem Alten Leuchtturm können Gäste die charmante Altstadt erkunden, an der Promenade entlang schlendern oder die nahegelegenen Naturschutzgebiete besuchen.

FAQ – Die meistgestellten Fragen zum Leuchtturm Travemünde

Welcher ist der älteste Leuchtturm Deutschlands?

Der älteste Leuchtturm Deutschlands ist der Leuchtturm Travemünde, der 1539 erbaut wurde und sich in Travemünde, einem Stadtteil von Lübeck, befindet.

Welche Leuchtturm Travemünde besichtigen?

Der Leuchtturm Travemünde kann besichtigt werden, und es werden Führungen angeboten, um mehr über seine Geschichte und Funktion zu erfahren.

Wie alt ist der Leuchtturm in Travemünde?

Der Leuchtturm in Travemünde ist über 480 Jahre alt, da er im Jahr 1539 erbaut wurde.

Wie viele Stufen hat der Leuchtturm Travemünde?

Der Leuchtturm in Travemünde hat 142 Stufen, die Besucher erklimmen können, um die Aussicht auf die Umgebung und die Ostsee zu genießen.

Gibt es ein Malbuch, in dem der Leuchtturm Travemünde als Ausmalbild enthalten ist?

Das “Leuchtturm-Malbuch: Nord- und Ostsee” (Boyens Buchverlag ISBN: 978-3804214699) enthält verschiedene Malvorlagen von Leuchttürmen, darunter auch der Leuchtturm in Travemünde. In dem Malbuch sind insgesamt 44 Leuchttürme von der Nord- und Ostsee enthalten.

Die Malvorlagen sind in einem A4-Format und auf hochwertigem Papier gedruckt. Jeder Leuchtturm wird auf einer Doppelseite präsentiert, mit einer detaillierten Zeichnung auf der einen Seite und einer kurzen Beschreibung auf der anderen Seite.

Das Malbuch ist für Kinder und Erwachsene geeignet und eignet sich als Souvenir oder Geschenk für Leuchtturm-Fans.
Tolle T-Shirts mit dem Travemünder Leuchtturm findest du in unserem “Leuchtturm T-Shirt Shop”.